Der erste Sieg ist eingefahren

D-Junioren: SV Blau-Weiß Lubolz – FSV Rot-Weiß Luckau II 4:2 (0:2)

Nach den schwierigen ersten Wochen mit zu geringem Spielerkader hat sich in der letzten Woche die Situation verbessert. Mit zwei Neuzugängen gewannen unsere Jungs das wichtige Spiel gegen die Zweite von Luckau nach 0:2 Rückstand noch mit 4:2. Jetzt geht’s aufwärts! 🙂

* * * * Double * * * * der Zweite Streich

* * * * Double * * * *
* * * * Trubel * * * *
* * * * Heiterkeit * * * *

Nun haben es die D-Junioren auch geschafft. Obwohl mit einem 0:1 Rückstand gegen die TSG aus Lübbenau erkämpften sich die Lubolzer Kicker besonders in der 2. HZ die Tabellenführung und damit das Duoble zurück. Isabell Brockt sorgte für den Ausgleich und Ludwig Schwotzer erzielte den Siegestreffer.

Die F-Junioren gewannen auch in Gr.Leuthen/Gröditsch mit 1:11 Toren. Sie hatten zu jeder Zeit das Spiel unter Kontrolle und glänzten mit sehenswerten Spielzügen.

Am Dienstag, 3. Juni 2014 findet das letzte Saisonspiel in Vetschau statt. Beginn 17.30 Uhr ( 1. gegen z.Zt.3.)

20:1 Tore für unsere Nachwuchsmannschaften!

Unser Nachwuchs ging am Wochenende bei allen Spielen als Sieger vom Platz.
Die D-Junioren gewannen am Samstag bei Grün-Weiß Lübben mit 6:0 und sind damit weiterhin Tabellenzweiter mit einem Punkt und Spiel Rückstand zum Tabellenführer.

Am Sonntag gewannen unsere F-Junioren zu Hause gegen Altdöbern/Missen mit 6:0 und führen weiter die Tabelle an. (siehe Bericht oben)

Ein Tor weniger erzielten die E-Junioren ebenfalls gegen Altdöbern/Missen beim 5:0 Heimsieg.

Die B-Junioren hatten am Sonntagmorgen eine weite Reise vor sich, es ging zum Pokalspiel gegen FC Bad Liebenwerda. Die B-Junioren taten sich in der 1.Halbzeit schwer gegen den Tabellenletzten der Liga. Obwohl sie das Spiel bestimmten war meist am gegnerischen Strafraum Schluß und es fehlte der konsequente Torabschluß. Liebenwerda versuchte immer wieder zu kontern und schließlich gelang ihnen das 1:0 als ein Liebenwerdaer Spieler allein aufs Tor zu lief und vollendete. Enttäuschung in der Pause bei Lubolz/Schönwalde. Konnte dieses Spiel noch gedreht werden?
Anstoß zur 2. Halbzeit und Lubolz/Schönwalde legte los wie die Feuerwehr. Es dauerte nur wenige Sekunden und Max Pötzsch erzielte den 1:1 Ausgleich. Unsere B-Junioren spielten nun druckvoller und griffen den Gegner schon an deren Strafraum an. Martin Hennig erzielte wenige Minuten später von der linken Seite aus spitzem Winkel den 2:1 Führungstreffer. Steven Rasch setzte mit seinem Treffer zum 3:1 Endstand den Schlusspunkt. Er ließ dem herauslaufenden Torhüter keine Chance und erzielte mit einem schönen Heber das 3:1.
Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ist nun das Pokalhalbfinale erreicht.

Ein sehr erfolgreiches Fußballwochenende für unsere Nachwuchsfußballer!ws

Stadionatmosphäre aus einem anderen Blick

Die vier Nachwuchsmannschaften aus Lubolz konnten ihren Idolen am Freitag in Cottbus hautnah sein. Völlig aufgeregt und doch diszipliniert gab es die ersten flüchtigen Begegnungen bereits im Tunnel. Nun der Sprint aus dem Tunnel zur Strafraumgrenze mit dem Cottbuser Fanblock im Rücken, der sich schon kräftig auf das Spiel einstimmte. Aufregung pur. Das bekannte Spiel mit den Auflaufkindern ging knapp zu Gunsten der Älteren aus. Nun ging es zurück in den Tunnel. Geduldig warteten die Lubolzer Nachwuchskicker auf die Spieler. Die Jüngsten begleiteten das Energie Team auf das Feld. Nun standen sie mitten im großen Energie – Stadion, mitten im großen Getöse. Noch einen kleinen Augenblick der Besinnung und schon ging es zurück. Zum Abschied gab es ein Foto mit Lautzi und völlig aufgeregt ging es in die Umkleidekabine. “ Man ist der Torwart groß“ , „ich war bei…. “ Nun war kaum ein Wort zu verstehen. Jeder wollte unmittelbar und natürlich lautstark seine Erlebnisse den anderen schildern. Auf dem Weg zum Familienblock wurde viel erzählt. Ein tolles Erlebnis mit einem bitteren Beigeschmack(0:1).

RZ

B-Junioren mit Heimsieg gegen TSG Lübbenau

Auf 4 Positionen musste die Mannschaft gegenüber dem ersten Spiel umgestellt werden und trotzdem machten die B-Junioren ein gutes Spiel. 3:2 hieß es am Ende dank des super Freistoßtores durch Johannes Schiela kurz vor Spielschluss.
Lubolz/Schönwalde gelang in der 17.Minute das 1:0 als Friedrich Liebsch einen Abpraller des Lübbenauer TW`s zum Torerfolg nutzte.
Ein Abwehrpatzer – zwei Spieler behinderten sich gegenseitig – führte zum schmeichelhaften 1:1 Ausgleich. Lubolz/Schönwalde weiter mit Chancen ließ sich auch von den teilweise körperlich großen Lübbenauern nicht beeindrucken.
In der 65. Minute dann das 2:1 durch Johannes Schiela der von der Strafraumgrenze schoss.
Dem erneuten Ausgleich in der 72.Min. zum 2:2 ging wieder ein schlechtes Abwehrverhalten voraus. Der Ball kam nicht aus der Lubolz/Schönwalder Abwehrzone heraus und ein Lübbenauer Spieler kam Frei zum Schuss. TW Niklas Eigl hatte die Hand noch am Ball, konnte den Treffer aber nicht verhindern. Nur Unentschieden?! – nein – Johannes Schiela legte sich fast an der rechten Außenlinie den Ball zum Freistoß zu Recht. Der Ball landete dann am Pfosten und sprang ins Tor. ws

SG Lubolz/Schönwalde: TW Niklas Eigl, Nikolas Clemens, Kevin Schrock, Tim Schreinert,
Alexander Schulze, Max Pötzsch, Martin Hennig, Johannes Schiela, Steven Rasch, Pascal Richter, Friedrich Liebsch,
Reserve: Max Rogalla, Philipp Holzhüter, Moritz Umbach, Niels Riedel,

D-Junioren weiter auf Torejagd
Goyatzer SV – BW Lubolz 0:18

E-Junioren
TSV Missen – BW Lubolz 5:2

2 Siege zum Schluß

In Schönwalde bestritt unsere C-Junioren SG ihr letztes Punktspiel gegen die SG Altdöbern/Missen. Dieses Spiel war noch eine Nachholbegegnung aus der Hinrunde.
Lubolz/Schönwalde gewann dieses Spiel verdient mit 5:1. Lubolz/Schönwalde bestimmte jederzeit das Spiel, erspielte sich teilweise sehr gute Chancen welche leider nicht alle zu Treffern führten. Es dauerte bis Mitte der 1.Halbzeit ehe das erste Tor fiel. Jan Bringmann traf mit einem 20 m Flachschuss zum 1:0. Vor der Pause dann noch 2 Tore für Lubolz/Schönwalde aber auch ein unnötiger Gegentreffer nach Abstoß vom Torwart und ungenauem Spiel unserer Verteidiger.
In der 2. Halbzeit stand für Lukas Klauck unser 2. Torwart Niklas Eigl im Tor. Er machte seine Sache sehr gut und konnte auch den allein aufs Tor zulaufenden Stürmer des Gegners den Ball abnehmen. Lubolz/Schönwalde erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten und erzielte noch 2 Tore zum 5:1 Endstand. Ingesamt eine gute Leistung unserer SG bei der Max Pötzsch einen auffällig gutes Spiel machte.

Tore: Jan Bringman, Friedrich Liebsch, Martin Hennig und 2x Pascal Richter

SG Lubolz/Schönwalde spielte mit: Lukas Klauck, Tim Schreinert, Jacob Sattler, Kevin Schrock, Simon Schwark, Martin Hennig, Jan Brinkmann, Alexander Schulze, Max Pötzsch,
Friedrich Liebsch, Pascal Richter,
eingewechselt wurden: Niklas Eigl, Moritz Umbach, Maximilian Amft,

Unsere D-Junioren gewannen ihr letztes Punktspiel in Wittmannsdorf mit 12:0

ws