Lubolz I gegen Lubolz II

lautet das Platzierungsspiel der E-Junioren. Das Sportgericht hat wegen Einsatzes von Spielern aus der E I Mannschaft 4 Spiele von Lubolz II neu gewertet. Lubolz II wurden Punkte abgezogen, ist danach 4 der Staffel Süd und spielt gegen den 4. der Staffel Nord Lubolz I. ws.

2:9 Niederlage der B-Junioren beim Hinspiel um Platz 15

Bereits zur Pause stand es 0:6 gegen den Tabellenachten der Staffel B die SG Döbbrick/Sielow/Dissen. Nach der Pause merkte man ein Aufbäumen der Lubolzer. Nach einigen klaren Chancen dann endlich der 1. Treffer durch Enrico Wenzig. Lukas Schwark legte per Foulelfmeter nach. Weitere Torchancen konnte Lubolz nicht nutzen und die Gäste erzielten noch drei Treffer gegen eine teilweise völlig desolate Abwehr.
Eine ingesamt schwache Mannschaftsleistung bei der auch einige gute Einzelleistungen nicht ausreichten.ws.

Niederlage auch im letztem Punktspiel

Mit 1:10 (0:3) verloren unsere B-Junioren ihr letztes Punktspiel in Calau. Auf Grund von meheren Verletzten und von Abmeldungen einiger Spieler (Osterferien) sowie der kurzfristigen krankheitsbedingten Absage des 2.Torwarts trat Lubolz ohne Torwart mit 11 Spielern bei der JSG Calau an. Abwehrspieler Christopher Fest stand im Tor und machte seine Sache gut, konnte aber die Gegentore nicht verhindern. Niklas Knoll erzielte per Kopf nach Eckball den Ehrentreffer. Lubolz ingesamt zu schwach-die Luft ist raus!
Nun folgt noch das Platzierungsspiel gegen den 8. der Staffel B mit Heimspiel am 15.05.11 11:00 Uhr und dem Auswärtsspiel eine Woche später. Die Mannschaft sollte sich trotz der vielen Ausfälle nochmal motivieren und mit einer guten Leistung die Saison beenden. ws

D-Junioren mit 2:2 Unentschieden bei GW Lübben

Lubolz machte vorallem in den ersten 10 Min. ein gutes Spiel, danach ließen unsere Fußballer spielerisch etwas nach bestimmten aber immer das Geschehen. GW Lübben war durch Konter immer gefährlich und erzielte Mitte der 1.Hz den 1:0 Führungstreffer.
Nach der Pause das gleiche Bild. Nach einem abgewehrten Angriff der Lübbener – Tim Schreinert klärte zur Ecke- pfiff der Schiedsrichter völlig überraschend Elfmeter. Der Lübbener Spieler welcher angeblich gefoult wurde, mußte erst vom Schiedsrichter überzeugt werden seinen Eckball nicht zu treten sondern den Strafstoß auszuführen. Der Ball ging dann aber über das Tor. Dennoch fiel durch einen erneuten Konter das 0:2. Lubolz warf nun alles nach vorn. Tim Schreinert nun im Mittelfeld erzielte den 1:2 Anschlußtreffer. Lubolz weiter mit Druck auf das gegnerrische Tor und fast hätte Lea Nissel einen Treffer erzielt. Am Ende wurde das Drängen auf den Ausgleich belohnt. Pascal Richter traf in der Schlußminute zum umjubelten 2:2.Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen. ws

E I erfolgreich

Im letzten Punktspiel vor den anstehenden Platzierungsspielen erkämpften sich die Blau-Weißen gegen Wittmannsdorf einen mühevollen 2:0 Erfolg. Beide Teams traten nicht in ihrer personellen Wunschformation an. Die Lubolzer begannen sehr druckvoll, kamen aber nicht zu einem erfolreichen Abschluß. Viele Großchancen verfehlten das Ziel. Der laufstarke Jakob Sattler traf nur den Innenpfosten – Tom Seegert stand wieder einmal an der richtigen Stelle und schoß den zurück prallenden Ball sicher zu einer hoch verdienten Führung. Nach der Pause begann Wittmannsdorf druckvoller und erspielte sich Tormöglichkeiten. Zunehmend gerieten die stark haltenden Torwarte unter Bedrängniss und konnten ihre bekannten starken Leistungen wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis stellen. Einen Eckstoß von Jannik Eigl konnte der kopfballstarke Lukas Kuhring zu einer beruhigenden Führung ausbauen. Kurz vor Spielende brachte der Wittmannsdorfer Torwart den Ball auf der Linie zum Halten. Nach dem sportlich sehr fairem Nachwuchsspiel ging es zum beliebten 9-Meterschießen

In den letzten Spielen war bei allen Spielern eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. In Spielen gegen erfolgreichere Mannschaften wurden die Herausforderungen mit großem Selbstbewusstsein angenommen. Die mannschaftliche Geschlossenheit überträgt nicht nur die Freude am Freizeitsport im Nachwuchsbereich, sondern reift auch zu persönliche und mannschaftliche Erfolge. Eine große Unterstützung können die Kinder von einem sportlichem Publikum erhalten – nicht von“Brüllaffen“ an der Seitenlinie oder von hoch springenden frustrierten Betreuern.
Am Samstag fährt die E II Mannschaft nach Vetschau und freut sich dort auf ein Spiel, in dem alle Kinder einfach nur Fußball spielen lernen dürfen. Sport frei.